Yoga

Yoga hat mein Leben nachhaltig verändert, nicht nur mein körperliches Wohlbefinden hat sich deutlich verbessert, sondern auch meine Einstellung zum Leben. Ich muss dazu sagen, dass mein erster Besuch im Yoga Studio, eher amüsant war und ich erstmal mit meiner Matte und dem ganzen drum herum, warm werden musste. Als ich das erste mal "OM" gehört habe, musste ich lachen und die komischen Positionen, haben ihren Rest dazugegeben.

 

Ich habe Yoga eine Chance gegeben und blieb dran. Seit nun mehr 3 Jahren, praktiziere ich leidenschaftlich gerne Yoga und bin sehr dankbar dafür. Wenn sich mal mein innerer Schweinehund meldet und ich pausiere, merke ich sofort, wie mein Körper einrostet. Mein Rücken und mein Nacken zicken rum und ich fühle mich energielos. 

 

Die anfangs beschmunzelten Positionen (auch Asanas genannt) dehnen und stärken meinen Körper.

Ich bin zentriert und lasse alle meine Gedanken los.

 

Mittlerweile, zelebriere ich mein "OM" mit voller Liebe und genieße die Energie die entsteht, wenn der ganze Raum dieses wunderschöne Mantra erklingen lässt."OM" ist ein Klang, der seit vielen Jahrtausenden verwendet wird, um Körper, Geist und Seele zur Harmonie zu führen.

Genau das, ist für mich Yoga...das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele.  

 

Und für alle die denken, Yoga sei nur etwas für schlanke, junge Menschen...Das ist Quatsch.

JEDER kann Yoga praktizieren! Das schöne an Yoga ist einfach, dass es keinen Zwang gibt. Ich muss nicht die perfekte Asana hinlegen und ich muss auch nicht mit anderen konkurieren. Ich könnte 90 Minuten, einfach im Shavasana liegen und praktiziere Yoga.

Shavasana ist die Ruhehaltung und man liegt tatsächlich tiefenentspannt auf den Rücken.

 

JA! Das ist Yoga und nicht die Bilder, von Super Models in Zeitschriften, die in wilden Positionen gezeigt werden. 

Es geht hier um so viel mehr als nur Gymnastik, es geht um die innere Zufriedenheit die entsteht, wenn man nach einer Yoga Stunde den Raum verlässt. 

 

Durch Yoga habe ich mich erstmalig so richtig gespürt, ich habe meinen Körper gespürt aber auch mein inneres Seelenleben.

Es gibt sogar Asanas, die festsitzende Emotionen lösen. Auch das kann passieren, da sitzt man nichts ahnend im Drehsitz und plötzlich kullern die Tränen.

 

Ich kann wirklich jedem empfehlen, Yoga eine Chance zu geben, so wie ich es getan habe.

Bei Yoga und Fitness bin ich seit 3 Jahren Mitglied und ich kann das Studio aus vollstem Herzen weiterempfehlen. 

Wer gerne sanft einsteigen möchte, für den ist Yin Yoga die beste Wahl. Michael der Inhaber und Kursleiter ist echt genial.

 

Er bietet auch bellicon Trampolinkurse an, "don't forgett to Hüpf" sag ich da nur ;) schaut einfach mal vorbei...es lohnt sich!

 

Meine Yoga Lehrerin und mittlerweile sehr gute Freundin Iris, bietet Einzelstunden an. Ihr könnt sie sehr gerne direkt kontaktieren: info@zeit-für-dich.yoga 

 

Außerdem, gibt sie immer mittwochs um 20:00 Uhr bei Yoga & Fitness in Paderborn eine Stunde. Sie macht das mit so viel Liebe und Herzenswärme, man fühlt sich bei ihr einfach wohl und angenommen. 

 

 

Yoga verbindet 

Ich war sogar auf einem Yoga Retreat in der Wüste Marokko's, bei der wunderbaren Maren Brand. Wer aus dem Raum Bielefeld kommt, sollte unbedingt zu ihr gehen. In der Wüste habe ich so zauberhafte Menschen kennengelernt und durfte ein einmaliges Abenteuer im Sahara Desert erleben. Ich kann euch dieses Erlebnis wirklich nur empfehlen, schaut mal bei Sahara-Yoga vorbei und bucht direkt eure nächste Reise...Die Wüste ruft. Die Familie Oussidi ist so herzlich und man fühlt sich einfach Willkommen.